Erstellung und Design der Webpräsenz durch :Ariston GmbH Frank Stechel 2006

utl logo

Geruchsneutralisation - Abluftentsorgung - Luftentkeimung


Nach dem Prinzip der Entladung wird naszierender Sauerstoff erzeugt, d.h., die Spaltung von Sauerstoffmolekühlen (O2) in die Sauerstoffatome (Ox), die ein erhöhtes Energie- und Ladepotential aufweisen. Die so erzeugten (Ox) Atome sind sehr oxidabel und streben nach einer Vereiningung mit anderen Stoffen, die ein Elektronendefizit haben.

Durch die Anlagerung des (Ox) Atoms werden alle ereichbaren organischen und teilweise anorganischen Gase unmittelbar oxidiert und damit nicht umkehrbar geruchlich neutralisiert.

Prinzipiell der gleiche Prozeß vollzieht sich bei den Mikroorganismen, wobei deren Schädigung der Zellteilung, während des Wachstums erfolgen kann.

Die Schädigungszeit richtet sich also nach der Reproduktionszeit der verschiedenen Keime und vollzieht sich deshalb langsamer oder schneller. Sauerstoffatome, die nicht an der Reaktion beteiligt waren, bilden sich sofort wieder zu Sauerstoffmolekülen zurück, behalten jedoch ihre hohe Ladung bei.
Dies sind die sogenannten Kleinionen, die sich paarweise mit negativer und positiver Ladung bilden. Auch diese O2-Ionen haben eine stark entkeimende Wirkung und sind höchst beweglich, eignen sich deshalb besonders auch zur Geruchsneutralisation und Schadstoffabsenkung VOC.
 

Funktionsschema einer Luftreinigungsanlage im Bereich Schadstoffabsenkung VOC und Geruchsneutralisation